Ausflug ins Stalburg-Theater mit 50 Senioren aus Niederrad zur Sondervorstellung

 

 

Diakonische Bürgerstiftung Niederrad

Einblicke in einen heiteren Nachmittag im Stalburg-Theater

Am Stalburg Theater
Wer kocht, schießt nicht – Besuch des Stalburg-Theaters

Zur Sondervorstellung des Bühnenstückes „ Wer kocht, schießt nicht“ von Michael Herl im Stalburgtheater lud die Diakonische Bürgerstiftung am 19.6.2014   50 Seniorinnen und Senioren aus Niederrad ein. Mit dem Bus ging es zum Stalburg-Theater ins Nordend. Nachdem man sich mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatte, warteten alle gespannt auf den Beginn des rasant gespielten Ein-Personen-Stückes, bei dem kein Auge trocken blieb:

Dr. Kögel (Ilja Kamphues), Gastwirtssohn aus dem Sauerland und begnadeter Hobbykoch, steckt in einer tiefen Lebenskrise. Kein Job, keine Frau, kein Elternhaus – und nun hat ihn das Arbeitsamt auch noch zur Firma Schnell & Lecker geschickt, sich dort vorzustellen. Ausgerechnet Schnell & Lecker, ein Hersteller von Fast Food und Fertigprodukten!

Seine Aufgabe: Er soll einem „ausgewählten Testpublikum“ demonstrieren, wie mühsam und ungesund die herkömmliche Küche ist!

Stalburg Theater Sondervorstellung

„Wer kocht, schießt nicht“ Eine gnadenlose Abrechnung mit allem, was mit Fast Food, Convenience-Produkten und Kochen ohne Zeit und Muße zu tun hat – gleichzeitig eine sensibel-sarkastische Beschreibung des Wahns um Kochen, Essen, Trinken, Denken, Handeln und Sein in modernen Zeiten.

Die Lachmuskeln aller Besucher wurden kräftig trainiert und gelöst ging es mit dem Bus nach Hause!

Pfarrerin Angelika Detrez

Fotos: Dr. Thomas Dörken-Kucharz